Arkyra, Herrin der Erde

(Fruchtbarkeit, Liebe, Leben)

Arkyra ist die Göttin, die oft auch als die (große) Mutter angesehen wird. Sie herrscht über die Fruchtbarkeit von Land und Lebewesen, schenkt und nimmt die Liebe. Alles, was körperlich ist, ist ihr geweiht.


So wie Braxos der Gott des Todes ist, ist Arkyra die Göttin des Lebens.
So wie Braxos Gott des Krieges ist, ist Arkyra die Göttin des Friedens.


Trotz oder wegen dieser Gegensätze gelten Arkyra und Braxos unter den Göttern als besondere Gefährten, und obwohl Arkyra eine enge Bindung mit allen dreien der männlichen Gottheiten hat, werden meist sie und Braxos als Paar dargestellt.


Als einzige weibliche Gottheit findet sie naturgemäß viel Gefolge unter der weiblichen Bevölkerung und viele gehen sogar so weit, sie in  3 Aspekten zu verehren:

Das Mädchen als Göttin der Jugend, die Mutter als Göttin der Fruchtbarkeit und die Greisin als Göttin der Weisheit und des Alters. Sie ist die Schutzpatronin der Heiler und der Bauern, und wird von der einfachen Landbevölkerung bevorzugt verehrt. Jäger und Kräuterkundige gehören ebenfalls zu ihrem Gefolge.


Eine besondere Beziehung hat die Hohepriesterin zu Arkyra. Denn obwohl die Hohepriesterin alle Elemente in sich vereint und ihnen gleichermaßen dient, so ist die gegenwärtige Hohepriesterin durch Arkyra doppelt gesegnet,  hat sie doch von ihr ein starkes Talent zum Heilen erhalten.