Ränge in der Priesterschaft

Die Hohepriesterin:


In jeder Generation wird ein junges Mädchen von den Göttern erwählt um als ihr Vertreter zu herrschen.

 

Nach dem Tod der amtierenden Matriarchin ist es die Aufgabe der heiligen Loge der Erzpriesterschaft diese ausfindig zu machen und diese auszubilden.

Dazu bedarf es heilige Rituale und Prüfungen die nur der heiligen Loge der Erzpriesterschaft bekannt sind.

 

Seit den Reformen vom ersten Konzil zu Cromwell liegt die materielle Führung des Ordensreiches jedoch bei dem Anführer des Ordens der Sturmbrecher, welcher von der neuen Hohepriesterin in seinem Amt bestätig wird, indem sie ihn bittet an ihrer statt über das Reich zu herrschen damit sie sich ganz dem Seelenheil unseres Volkes widmen kann.

Die Heilige Loge der Erzpriesterschaft:


Die Loge setzt sich aus den 4x4 Erzpriestern zusammen, welche von der Hohepriesterin aus den Reihen der Priesterbrüder ernannt werden.

Die Loge fungiert als Senat der Priesterschaft und berät die Matriarchin in allen Angelegenheiten.

Zudem sind sie es welche die neue Hohepriesterin suchen.

Die Priesterbrüder:


Die Priesterbrüder kümmern sich um die Belange der Gläubigen, verbreiten den Glauben, halten die Gläubigen auf dem rechtem Pfad und schützen sie vor den Einflüssen der Finsternis. Diverse kirchliche Ämter und Posten werden durch das Rückgrat der Priesterschaft besetzt.

Die Novizen:


Anwärter auf den Posten der Priesterbrüder, welche sich in der Ausbildung befinden.

Laienbrüder:


Die Brüder des Ordens welche sich dem Weg des Glaubens verschrieben haben, aber keine Priesterweihe erhalten. Darunter fallen auch Messdiener, Mönche etc..


Unter ihnen sind auch viele die auf die Aufnahme als Novize warten.