Währung des Ordens

atürlich besitzt das Ordensreich der Sturmbrecher auch eine eigene Währung, mit der im gesammten Reich des Ordens Handel betrieben und bezahlt werden kann.

 

Diese eigene Währung des Ordensreiches nennt sich offiziel "Erzieler" nach der schönen Heimat des Ordensreiches.

 

Aber das gemeine Volk spricht häufig auch, dank des Abbildes des Heerkönigs Bohemunts von Silberburg auf der Münze, vom "Bohemunter" .

 

Manche Königstreuen nennen die Kupfermünze sogar "Zinken" und die Silber Münze "Nasenthaler".

 

Die Währung wird wie folgt aufgeteilt:

 

  • 1 Gold Erzieler
  • 1 Silber Erzieler (10 Silber Erzieler ergeben 1 Gold Erzieler)
  • 1 Kupfer Erzieler (10 Kupfer Erzieler ergeben 1 Silber Erzieler)